Neues beim Mac (WWDC19)

Neuer Mac Pro

  • Tower-Gehäuse
    • Neues kantiges Design
    • Edelstahlrahmen
    • 2 Griffe oben
    • leicht zu öffnen und zu erweitern
  • Intel Xeon Prozessoren mit bis zu 28 Kernen
  • 12 RAM-Slots (bis zu 1,5 TB ECC RAM)
  • 8 Standard-PCIe-Slots
    • 3 doppelte Höhe, 4 einfache Höhe, 1 eigene Erweiterungskarte (2x TB 3, 2x USB-A, Klinkenanschluss)
  • 2 x 10 GBit/s Ethernet-Ports
  • Diverse Grafikoptionen von einer AMD Radeon Pro 580X bis zu 2 AMD Pro Vega II Duo mit insgesamt 4 GPU-Kernen
  • Afterburner: Eine selbstentwickelte ProRes-Beschleunigerkarte (erlaubt die parallele Wiedergabe von 3 Streams mit 8K-Auflösung bzw. 12 Streams mit 4K)
  • 1400 Watt Netzteil
  • Neues Kühlsystem, soll ähnlich leise wie der iMac Pro sein
  • Optionale Rollen um das Gerät leicht zu bewegen
  • Optional wird es auch eine rackoptimierte Version geben
  • Preise ab 5999 $
  • Verfügbar ab Herbst

Neues Pro Display XDR

  • Größe: 32 Zoll
  • Auflösung: 6.016 x 3384 px (Retina 6K)
  • passendes, kantiges Design wie der Mac Pro
  • P3-Farbraum
  • 10-bit Extreme HDR (XDR)
  • Anti-Reflektionsbeschichtung
  • hohe Blickwinkelstabilität
  • neu entwickelte Hintergrundbeleuchtung inkl. neues Kühlsystem
  • Helligkeit: dauerhaft: 1000 Nits in der Spitze bis zu 1600 Nits
  • Kontrastverhältnis: 1.000.000 zu 1
  • bis zu 6 solcher Displays können an den neuen Mac Pro angeschlossen werden
  • Der Monitor kann im auch Portrait-Modus genutzt werden (mit dem optionalen Pro-Stand)
  • optionaler Vesa-Mount-Adapter
  • Preis 4999 $ bis 5999$
    • Vesa-Mount: 199 $
    • Pro-Stand: 999 $
  • Verfügbar ab Herbst
André Verfasst von:

technikbegeistert, beruflich Windows-/Linux-Admin, privat ein Apple-Fan. Auch interessiert an: American Football, Fotografie & Lego ;-)